zurück zur vorigen Ansicht

Sandwürmchen

Autor: Peter Lewe
Gafik: Rolf Vogt / Johann Rüttinger
Erscheinungsjahr: 2004
Alter: ab 4 Jahren
Spielerzahl: 2 bis 6
Spieldauer: ca. 10 bis 15 Minuten

Das verblüffende "Würmchen-Versteck-und-Such-Spiel"
Neugierige Sandwürmchen wollen wissen, was gespielt wird...
Habt ihr schon einmal in der Wohnung mit Sand gespielt?! Noch nicht? Mit den Sandwürmchen ist's möglich! Sie wohnen ganz heimlich und bunt in einer Schachtel voll Sand und wollen von Kindern ab vier Jahren entdeckt werden. Das ist mit ein bisschen Aufpassen gar nicht so schwer - aber weiß man noch, wo sie alle sind, wenn die Schachtel gedreht wurde?

Wenn ja, bekommt man ein farbiges "Wurmkärtchen" und wenn man's auch noch beim verblüffenden Finale weiß, ist einem sogar ein echtes Sandwürmchen sicher! Und man hat vielleicht gewonnen...

Die sechs verschiedenfarbigen Holz-Sandwürmchen, die im feinen Quarzsand von "Sandwürmchen" verbuddelt werden, sind eigentlich eine ganz neugierige Spezies: Kaum rüttelt und schüttelt man an der stabilen Spieleschachtel, stecken sie vorwitzig - oder folgen sie nur einem physikalischen Gesetz? - ihr Köpfchen mit der runden Nase aus dem Sand.

Ehe es bei diesem verblüffenden Sandkastenspiel im Kinderzimmer jedoch so weit ist, müssen die kleinen Tierforscher erst einmal zeigen, wie gut sie beobachten können. Denn zu Spielbeginn haben alle gemeinsam die Sandwürmchen vergraben und sich dabei gut gemerkt, wo sich die seltenen Tierchen versteckt halten. Natürlich suchen die gewissenhaften Wissenschaftler nicht einfach blindlings "im Trüben" nach irgendeinem beliebigen Wurm, sondern gezielt nach einem, der zur Farbe ihres Wurmkärtchens passt. Wer bereits beim ersten Griff Erfolg hat, kann das Kärtchen behalten - das "Sandwürmchen" aber verschwindet wieder unter seiner Sanddecke. Um die Suche für die anderen Wurmforscher zu erschweren, darf die Schachtel am Ende jedes Zuges ein-, zwei- oder dreimal gedreht werden... Da heißt's den Überblick nicht zu verlieren... So geht das verblüffende Versteck- und Suchspiel reihum, bis alle Kärtchen vergeben sind.

Mit welch' forschendem Blick jeder Spieler tatsächlich gesegnet ist, zeigt sich jedoch so richtig erst beim großen Finale: Dort kommen nämlich alle "Sandwürmchen" gemeinsam ans Tageslicht. Vorher hat jedoch jeder Wissenschaftler eine farbige Würmchenkarte an der Stelle neben der Längsseite der Schachtel abgelegt, an der er "sein" gleichfarbiges Sandwürmchen vermutet. Das Ergebnis des verblüffenden Schütteleffektes zeigt, ob man bei all der Buddelei und Dreherei tatsächlich den Überblick behalten hat...
Sandwürmchen

zurück zur vorigen Ansicht
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z S
o
n
s
t
i
g
e
Suche
nach Spieletitel oder Verlag
Infofläche
FabMo
Blog