zurück zur vorigen Ansicht

Goldbräu

Autor: Franz-Benno Delonge
Grafik: Franz Vohwinkel
Erscheinungsjahr: 2004
Alter: ab 10 Jahren
Spielerzahl: 3 bis 4
Spieldauer: ca. 60 Minuten

Business im Biergarten - Der cleverste Wirt gewinnt
Knallharte Geschäftsleute kommen nach Seehausen, um Geschäftsanteile in den sechs Biergärten zu erwerben. Dabei sollen nicht nur möglichst viele Maß Bier in die Kehlen der Durstigen fließen, sondern auch möglichst viele Taler in die Taschen der Wirte. „Alles muss fließen“, heißt die Devise: das Bier in die Kehlen der Durstigen und das Geld in Ihre eigene Tasche...

Seehausen am See um 1885 wird in der Sommerzeit zu einem turbulenten und umsatzkräftigen Ort, denn knallharte Geschäftsleute aus der Stadt dehnen ihr Business auf die Biergärten des idyllischen Bauerndorfes aus. Drei Wochen haben die Spieler Zeit, Geschäftsanteile an sechs Biergärten und vier Brauereien zu erwerben, Bierlieferverträge abzuschließen und die Ausschankflächen ihrer Biergärten zu erweitern. Jede Spielrunde entspricht dabei einem Wochentag an dem sie Geschäfte abschließen können. Dazu müssen sie sich vor jeder Runde für eine von drei möglichen Aktionen entscheiden: es können Anteile an einer Brauerei oder an einem Biergarten erworben werden oder man wird neuer Chef eines Biergartens und schließt einen Biervertrag ab oder der Biergarten wird erweitert, um mehr Gästen Platz zu bieten. Kommt der Zahltag, gibt es Geld für die Biergärten - abhängig von der Größe des Biergartens und der Sonnenschirme, aber auch von der schönen und daher geldbringenden Kellnerin sowie des Trunkenbolds, der für einen negativen Ruf und folglich weniger Einnahmen sorgt. „Goldbräu" ist ein durchaus anspruchsvolles Spiel, bei dem nur clevere Wirte gewinnen. Doch wer bei einer ersten Runde nicht zum erhofften Erfolg gelangt, will dies bei einem zweiten Besuch in Seehausen gleich nochmals versuchen.
Goldbräu

zurück zur vorigen Ansicht
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z S
o
n
s
t
i
g
e
Suche
nach Spieletitel oder Verlag
Infofläche
FabMo
Blog