zurück zur vorigen Ansicht

T-Rex

Autor: Hanno & Wilfried Kuhn
Erscheinungsjahr: 1999
Alter: ab 10 Jahren
Spielerzahl: 3 bis 5
Spieldauer: ca. 45 Minuten

Nicht nur für Saurierfans

Prähistorischer Wochenanzeiger vom 22. August:
+++ Sensationelle Funde von Dinosaurier-Eiern +++ Hinweise auf die Existenz eines Chamaelosaurus? +++ Fünf Forscherteams eingetroffen +++ Höchste Priorität: Freilegen der Eier +++

Ihr Ziel ist es, innerhalb von zwölf Runden möglichst viele Dino-Eier zu retten. Hierzu verfügt jeder Spieler über einen identischen Satz Karten mit Dinos in fünf Farben und den Werten von 1-15. Dazu kommen je eine Karte "Chamaelosaurus" und "Kometenschauer". Jeder Spieler hat zu Beginn sieben Karten auf der Hand. Die restlichen Karten bilden den persönlichen verdeckten Nachziehstapel. Von den Karten mit den Dino-Eiern stehen jede Runde zwei Karten zur Auswahl. Ein Satz Farbkarten regelt die Hierarchie innerhalb der Dinosaurier-Familien. Eine Farbe ist immer die höchste, eine andere immer die niedrigste. Die drei anderen Farbkarten liegen mit gleicher Wertigkeit dazwischen. Wer an der Reihe ist, legt jeweils eine Handkarte offen vor sich ab. Außer den beiden Sonderkarten tragen alle anderen Dinokarten zusätzlich zu Farbe und Zahl eines der beiden folgenden Symbole: Das Kartensymbol zeigt an, wieviele Karten (1-3) man vom verdeckten eigenen Stapel nachziehen darf. Das Kometensymbol zeigt an, dass man die letzte Runde einläuten will.
T-Rex

zurück zur vorigen Ansicht
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z S
o
n
s
t
i
g
e
Suche
nach Spieletitel oder Verlag
Infofläche
FabMo
Blog